von 1946 bis 1969

Am 22. Oktober 1960 wurde das 90. Jubiläum in Hinblick auf das für 1970 geplante große Jubiläumsfest nur mit einer kleinen Veranstaltung gefeiert.

Auf der Verwaltungsratssitzung am 29. März 1961 diskutierten die Teilnehmer mit dem Gemeinderat Kauderer zum ersten Mal einen Umbau des bestehenden Feuerwehrgerätehauses oder stattdessen einen Neubau.

Ab 1961 wurden Hilfeleistungseinsätze auf der nahegelegenen Autobahn zunehmend zu einem Schwerpunkt der Aufgaben der Holzkirchner Feuerwehr.

Ab 1963 lenkte Kommandant Jakob Hofstetter die Geschicke der Feuerwehr. Bis zum Ende seiner Amtszeit leitete er über 1000 Einsätze.
1983 wurde er zum Ehrenkommandanten ernannt.

Im Jahre 1964 erweiterte und modernisierte die Gemeinde das Feuerwehrgerätehaus. Damit wurde auch Platz für ein Luftschutzfahrzeug LF16, das vom Bund gestellt wurde, sowie für einen Trockenlöschanhänger geschaffen.

Am 11. März 1967 wurde unser Oldtimer von den Kameraden Georg Sigl, Josef Schwabl und Hermann Marketsmüller für 50,- DM gekauft. Damit wurde das Fahrzeug, das uns heute soviel Freude bereitet, vor der Verschrottung gerettet.

Die Generalversammlung am 27. März 1965 wählte August Riblinger (50 aktive Dienstjahre) zum Ehrenkommandanten.

Ab 1967 wurde eine neue stille Alarmanlage in Dienst gestellt. Insgesamt installierte man 20 Wecker.

1968 wurde das erste Funkgerät in das Magirus-Tanklöschfahrzeug eingebaut.

Am 12. 1. 1969 weihte Pfarrer Strasser unser neues Tanklöschfahrzeug ein

Im Januar 1969 wurde ein weiteres Tanklöschfahrzeug für 80.000 DM von der Marktgemeinde gekauft, mit Funk ausgerüstet, und der Feuerwehr zur Verfügung gestellt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.